Führerschein

sicher. fahren. lernen.

Deine Führerscheinausbildung zum Wunschtermin

Du hast einen Wunschtermin, zu dem du deinen Führschein in den Händen halten möchtest? Wir erstellen dir deinen Ausbildungsplan, mit dem du dein Ziel in einer vielseitigen Führerscheinausbildung erreichst. Dabei gehen wir auf dich persönlich ein und schauen wie schnell du mit deiner vorhandenen Zeit diese bei uns absolvieren kannst.

Um mehr über unsere Wunschtermin-Führerscheinausbildung zu erfahren, vereinbare einfach einen Termin über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Ein Führerschein steht für Freiheit und Unabhängigkeit – aber auch Verantwortung. Daher bereiten wir dich optimal und umfassend auf den Straßenverkehr vor, damit du auch in Zukunft selbstbewusst und vor allem sicher deine Ziele erreichst. Und solltest du noch nach deiner bestandenen Führerscheinprüfung Fragen haben, sind wir gerne für dich da!

Bei der Planung deiner Führerscheinausbildung gehen wir individuell auf dich persönlich ein. So kannst du z. B. auch mit einem Automatik-Getriebe oder behindertengerecht eingerichtetem Fahrzeug fahren. Melde dich bei uns und wir besprechen kostenlos alle Möglichkeiten.

Wenn du dich für eine Führerscheinausbildung bei DURU® entschieden hast, kannst du unsere Online-Voranmeldung benutzen und Geld sparen! Du erhältst eine Gutschrift über 25,00 Euro, wenn du uns die Daten, die wir von dir benötigen (wie z. B. Name, Geburtsdatum etc.) vorab online sendest. Anschließend setzen wir uns zeitnah mit dir in Verbindung, um die nächsten Schritte zu besprechen. In der Regel kannst du bereits am nächsten Tag zum Theorieunterricht vorbei kommen.

Vierrad-Ausbildung

Fahrerlaubnisklasse: B

Mach deine Führerscheinausbildung für die Fahrerlaubnisklasse B

Zweirad-Ausbildung

Fahrerlaubnisklassen: A, A2, A1, AM, B196 und MOFA

Führerscheinausbildung für Motorräder und Mofas (A, A2, A1, AM und MOFA)

Anhänger-Ausbildung

Fahrerlaubnisklassen: B96 und BE

Führerscheinausbildung für die Klassen B96 und BE

Abhängig von deiner gewünschten Fahrerlaubnisklasse, besprechen wir gerne mit dir die geforderten Mindestanforderungen des theoretischen Unterrichts und der praktischen Fahrstunden. Solltest du z. B. bereits eine oder mehrere Führerscheinausbildungen absolviert haben, könnte dies Unterschiede oder auch Voraussetzung für weitere Fahrerlaubnisklassen sein.

Eine Führerscheinausbildung ist bei fast allen Fahrerlaubnisklassen in die theoretische und in die praktische Ausbildung gegliedert.

Für die Zulassung zur theoretischen Prüfung ist immer eine bestimmte Anzahl an vorgeschriebenen Theoriestunden erforderlich. Die Ausbildung gliedert sich hier, je nach Führerscheinklasse, wiederum in zwei verschiedene Teile auf: die Grundtheorie für alle Klassen und die speziellen Theoriestunden, die sich dann auf die zu erlangende Führerscheinklasse beziehen.

Für die Zulassung zur praktischen Prüfung müssen, je nach Führerscheinklasse, die sogenannten Sonderfahrten durchgeführt werden. Bei der Klasse B sind dies z. B. drei Nacht-, vier Autobahn- und fünf Überlandfahrten. Die Inhalte dieser Ausbildungsfahrten werden von der Fahrschüler-Ausbildungs-Ordnung vorgegeben. Üblicherweise finden die Sonderfahrten im letzten Drittel der Ausbildung statt. Bis dahin übst du in Stadtfahrten die allgemeinen Grundlagen und praktikten des Fahrens.

Solltest du noch Fragen zu den unterschiedlichen Definitionen oder Auflagen der Fahrerlaubnisklassen haben, schau dir diese Übersicht an oder melde dich bei uns. Gerne besprechen wir in einem kostenlosen Beratungsgespräch, welche Ausbildung für dich die passende ist.

MPU-Beratung

Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung

Die MPU-Beratung/ -Vorbereitung ist eine zeitintensive Angelegenheit, die nicht unterschätzt werden sollte. In einem unverbindlichen Beratungsgespräch in einer unserer Filialen, analysieren wir deine persönliche Situation, sowie deine Bedürfnisse und planen eine auf dich zugeschnittene Vorbereitung, damit du effizient für die MPU gerüstet sind.

Zur MPU-Beratung

ASF-Seminar

Aufbauseminar für Fahranfänger

In den Aufbauseminaren stehen die Erfahrungen der Teilnehmer im Mittelpunkt. Deshalb gibt der Seminarleiter den Teilnehmern die Gelegenheit, von ihren Erlebnissen zu berichten und gemeinsam mit ihm nach Möglichkeiten zu suchen, zukünftig Unfälle und Verkehrsverstöße zu vermeiden.

Zum ASF-Seminar